top of page

Intersolar – Die globale PV-Community trifft sich in München


In der kommenden Woche wird München wieder zum Nabel der weltweiten PV-Community. Dann findet hier die 2024er Auflage der Intersolar statt.


Über 1.500 Aussteller präsentieren in diesem Jahr in insgesamt zehn Messehallen und auf einer großen Freifläche ihre neuesten Produkte und Lösungen – das sind 20 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Ein umfangreiches Programm aus Konferenzen, Foren sowie Events zieht dabei ein Publikum aus aller Welt an – Hersteller, Zulieferer, Installateure, Projektplaner und Investoren. Die Fachmesse bietet so die ideale Gelegenheit, die aktuellen Trends, Technologien und Geschäftsmodelle zu beleuchten und sich gleichzeitig mit Visionären und Entscheidern der Branche auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Auch das Team von EWIA ist traditionell in München dabei – für uns ist es ja quasi ein Heimspiel.


Der globale Ausbau der Photovoltaik profitiert derzeit von einer enormen Dynamik. Im Jahr 2022 wurde erstmals die Terawatt-Marke installierter PV-Leistung weltweit geknackt. Wenn das jährliche Wachstum weiterhin bei mindestens 20 Prozent bleibt, ist um das Jahr 2028 mit einer jährlichen Neuinstallation von einem Terawatt zu rechnen.


Dank des kontinuierlichen Preisrückgangs ist die Photovoltaik (PV) inzwischen die wirtschaftlichste Stromerzeugungsquelle. Als Showcase dient das Beispiel Südafrika: Der dortige PV-Markt hat einen beispiellosen Boom erlebt und ist nun der zehntgrößte der Welt. Auf der Intersolar werden die Investmentmöglichkeiten für Hersteller und Zulieferer in diesem boomenden Markt in einem gesonderten Event vorgestellt.


Der Preis ist natürlich aus afrikanischer Perspektive ein besonders wichtiger Aspekt. Denn während der Kontinent über Sonne satt verfügt, ist hier Kapital bekanntlich ein besonders knappes Gut. Damit sich die Zahl der Solaranlagen auf dem Hallendach von Unternehmen in Burkina Faso, Ghana, Nigeria, etc. schnell erhöht, nutzen wir den Besuch der Intersolar vor allem zum Ausbau unseres Netzwerks an potenziellen Investoren. Für Menschen im Solar-Business ist die Verknüpfung von Afrika und Solar ein “no brainer”. Mehr als für technologische Neuerungen kennenzulernen, ist es daher unser Anliegen, das Geschäftsmodell von EWIA potenziellen Mitstreitern vorzustellen. Wer vor Ort ist und uns treffen möchte, schickt einfach eine E-Mail an info@EWIAinvestments.com – wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Comments


bottom of page